SÜDLICHE WEINSTRAßE



Die Südliche Weinstraße gilt unter Kennern als die wohl dynamischste Weinregion
Deutschlands. Eindrucksvoller Beweis sind die hervorragenden Bewertungen, die eine
immer größere Anzahl von Weingütern in den bekannten Weinführern erzielen.
Neben den bekannten renommierten Erzeugern wollen wir Ihnen auch einige junge
aufstrebende Betriebe vorstellen, deren Qualität uns bei vielen Besuchen im Weingut
überzeugt hat.

Weine der Fünf Freunde aus der Südpfalz

In ihrem Bestreben, die Spitze der pfälzischen Weinqualität weiter
voranzutreiben, haben sich diese fünf Winzer schon vor Jahren
zusammengefunden. Ihre Erfolge wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Weingut Ökonomierat Rebholz, Siebeldingen

falstaff 03/13: „falstaff würdigt den Meister der feinen Töne, Hansjörg Rebholz, als >Winzer des Jahres 2013<“
Gault Millau: Hansjörg Rebholz, „Winzer des Jahres 2002“ und „Kollektion des Jahres 2013“
Gault Millau: Weingut von Weltklasse; WEIN GOURMET: Einer der besten Weinproduzenten.

2014er
Riesling Ökonomierat trocken
GM: 85 P.

2010er
Riesling >S< vom Buntsandstein tr.
GM: 88 P.

2012er
Riesling BIRKWEILER vom Rotliegenden tr.
GM: 89 P.

2011er
KASTANIENBUSCH Riesling
GM: 95 P.

Großes Gewächs VDP Pfalz
GM:“ komplexer Kräuterduft, perfekte Rieslingart, Anklang an Waldmeister,
frisch, klar, mineralisch lang, großartiger Wein mit enormem Potential.“


2011er
Weißer Burgunder >S< trocken
GM: 89 P.

2012er
Weißer Burgunder vom Lösslehm trocken
GM: 85 P.

2012er
-R- Chardonnay trocken
GM 2014: 93 Punkte, excellent! Einer der besten deutschen weißen Burgunder.“
„Duft von Nussbuttercreme und exotischer Frucht, saftig.“

 

2009er
Spätburgunder Tradition Spätlese, trocken

2011er
Spätburgunder SIEBELDINGER vom Muschelkalk Spätlese tr.
92 Punkte Gault Millau


Weingut Siegrist, Leinsweiler

 

2012er
Weißer Burgunder Kabinett, trocken

Leinsweiler Sonnenberg
2012er
Grauburgunder Kabinett, trocken

Leinsweiler Sonnenberg
2009er
Spätburgunder „Pinot Noir“, trocken

1999er
Cuvee Bergacker,
Rotweincuvee

 


Weingut Dr. Wehrheim, Birkweiler
Gault Millau: Karl-Heinz Wehrheim, „Aufsteiger des Jahres 2003“
WEIN GOURMET: Was Karl-Heinz Wehrheim seit Jahren auf die Flaschen füllt, hat Klasse
und gehört häufig zu den besten Weinen der gesamten Pfalz.“

2011er
Riesling >S< aus dem Rotliegenden trocken
GM: 89 Punkte

2007er
KASTANIENBUSCH Riesling aus dem Rotliegenden

Großes Gewächs VDP Pfalz 90 Punkte Gault Millau

2011er
KASTANIENBUSCH Riesling Köppel
GM: 92 P. für 11er
+2012er
Großes Gewächs VDP Pfalz
GM: 90 P. für 12er

 

2011er
Weißer Burgunder Buntstück, trocken

2012er
Weißer Burgunder >S< trocken
aus dem Muschelkalk
GM: 89 Punkte


2010er
MANDELBERG Weißer Burgunder

Großes Gewächs VDP Pfalz
GM: 94 Punkte. Der beste Weißburgunder des Jahres.
Grandios mandeliger Duft, pikante Fruchtdichte, fordernd und straff,
herrlich reintönig, ohne Holznoten, faszinierender Stil
2011er
GM: 94 Punkte. Mit der beste Weisse Burgunder Deutschlands.
€ 64,00
„Komposition von optimal reifen Herbstfrüchten wie Birne und Apfel,
verziert mit einem Hauch Buttercreme, wunderschöne Harmonie, kraftvoll
und dabei hochfein.“

2012er
GM 95 Punkte, überragend. - Bester weißer Burgunder des Jahres !
„Saft, Druck und Mineralik, fein trotz beachtlicher Opulenz.“

falstaff 05/13: 94 Punkte. „Duftet nach Mango und Banane, unterstrichen durch
feine Tabakwürze in der Nase, im Mund verhaltene Holzsüße, schmelzig und
saftig, große Komplexität, straffes Säurekleid, dezenter Karamellanklang im
Finale, bleibt lange haften, ein vollendeter Speisebegleiter.“
2011/12er
Chardonnay >S< aus dem Keuper trocken

GM 11er: 91 P. 12er: 89 P.

Weinwelt 1/08:
Seit Jahren erzeugt K-H Wehrheim großartige Rotweine.
WEIN GOURMET 09: Bemerkenswert differenzierte und komplexe Rotweine.

2009er
Spätburgunder, trocken

2009er
2007er
KASTANIENBUSCH Spätburgunder

Großes Gewächs VDP Pfalz
GM: 07er 91 Punkte

2009er
Sankt Laurent, trocken

2009er
Sankt Laurent, trocken

Weingut Münzberg, Godramstein
WEIN GOURMET 09:
Das Südpfälzer Weingut setzt vorwiegend auf Burgundersorten und hat damit auch Erfolg

2009er
SCHLANGENPFIFF Weißer Burgunder

Großes Gewächs VDP Pfalz
GM: 89 P.,

 

2009er
Chardonnay Spätlese, trocken

2005er
Spätburgunder Spätlese, trocken

2006er
Cuvee GUSTAV, trocken

2009er
SCHLANGENPFIFF Spätburgunder

Großes Gewächs VDP Pfalz

Weingut Friedrich Becker, Schweigen
Gault Millau 09: „Zum sechsten Mal in Folge stellt Becker den Rotwein des Jahres, allein diese Serie ist ohne
Beispiel. Dass zwei weitere seiner grandiosen Roten unter den besten Zehn landeten, spricht für die
Ausnahmestellung des Gutes.
Weinwelt 1/08: Einen geradezu phänomenalen Ruf hat sich der Schweigener
Fritz Becker erworben, dessen Pinot Noir den Vogel abschoss!
VINUM 11/07: „Deutschlands Clos Vougeot!“ „Friedrich Becker macht die größten Spätburgunder des Landes!“
Fritz Becker:“Eichenholz ist wie Parfüm. Großer Rotwein muss das Holz veratmen.“

2008er
SCHWEIGENER SONNENBERG, Riesling, tr.

Großes Gewächs VDP Pfalz Gault Millau: 87 Punkte
2010/+11er
Weißer Burgunder, In der Enggasse
GM:10+11: 88 Punkte

2012er
Grauer Burgunder, „Schweigener“, Kabinett, tr.

2010er
Spätburgunder, trocken

2011er
Spätburgunder „B“ , trocken
Gault Millau: 88Punkte

2009er
Spätburgunder, Kalkgestein trocken
GM: 89 Punkte

2008er
KAMMERBERG Spätburgunder

Großes Gewächs VDP Pfalz Gault Millau: 93 Punkte „excellent“
2010er
SANKT PAUL Spätburgunder

Großes Gewächs VDP Pfalz GM: 93 Punkte „excellent“

2004er
Spätburgunder, Tafelwein „Pinot Noir“

Gault Millau Siegerwein 94 ! Punkte. „Unnachahmliche Koexistenz
von Lakritz, Pflaume und tiefgründiger Mineralik; gebieterische
Tanninstruktur, am Anfang aller Möglichkeiten“

2006er
Spätburgunder, Tafelwein „Pinot Noir“

Gault Millau Siegerwein 95 ! Punkte

„Kaum zu überbietende Feinheit und Eleganz; geschmeidige Tannine,
eine berückende Schönheit mit süchtig machendem Potential!“
 


„HE“ Hans Erich Dausch
Bekannt ist „HE“ überall für seine unglaublich feine Weinnase und als
Weinverkoster. Seit einigen Jahren reizt es ihn wieder selbst, Pinots, seine große Liebe,
zu erzeugen. VINUM 08/09 nennt ihn „einen deutschen René Engel“. Für wahr!
lässt sein Pinot noir, doch klar den Stil des viel zu früh verstorbenen großen
burgundischen Vorbildes erkennen.
-Pinot, ganz im Stile der Grand Crus aus Grand Echézeaux en Bourgogne!-

2007er
„HE“ Spätburgunder, Herrschaftswingert

2011er
PINOT NOIR Eschbacher Hasen

2011er
PINOT NOIR „HE“

„Südpfalz ConneXion“
Fünf junge Winzer mit Zukunft verfolgen ein Ziel: Qualität.
Ihr gemeinsames Projekt, die Wiederbelebung des berühmten Gräfenhausener Edelburgunders
zeigt eindrucksvoll, dass sie sich der Historie ihrer pfälzischen Heimat bewusst sind.

Das gemeinsame Projekt der „Südpfalz Connexion“:
Schon im 14.Jhdt. brachten die Zisterziensermönche des Klosters Eußerthal ihre aus Burgund
stammenden Reben nach Gräfenhausen.- Diese große Tradition ist zu neuem Leben erweckt:

2007er
Gräfenhauser Edelburgunder


Weingut Gies-Düppel, Birkweiler
!GM 2012: „Volker Gies reduzierte die Erträge und brachte Klarheit, Cremigkeit und Dichte in die
Weine. Auch wenn die jüngsten Jahrgänge erkennbar an Charakter und Stil gewonnen haben,
bleiben die Weine zugänglich und eher unkompliziert - was durchaus nicht als Kritik zu verstehen ist.“
Eichelmann 2014: „Volker Gies hat in diesem Jahr weiter zugelegt und präsentiert uns die beste
Kollektion, die wir bislang verkosten konnten.“

2012er
Riesling trocken, Alte Reben

Volker Gies: „Würze und Saft, ca. 42 Jahre alte Reben“

2012er
Viognier, trocken

2012er
Weißer Burgunder trocken, Mandelberg
GM: 89 Punkte

2012er
Weißer Burgunder trocken, „Stückfass“
GM: 86 Punkte

2009er
Spätburgunder trocken
Kastanienbusch
GM: 88 Punkte

Weingut Siener, Birkweiler
!GM 2011: “Peter Siener hat sich zum charaktervollsten Stilisten der Gruppe gemausert. Er hat Weinberge
und Keller im Griff. Ein oder zwei Spitzenweine gelingen ihm immer, wobei wir Jahr für Jahr mehr
Konstanz feststellen, weil Siener die Spontangärung immer besser beherrscht.“

2010er
Spätburgunder No.1
GM: 85 Punkte

2011er
Riesling, trocken, vom Rotliegenden
GM: 89P., 12er: 86 P.

+2012er
Der 2008er war eine Empfehlung von Slow Food Deutschland für einen
preiswerten, charaktervollen Wein, der die Rebsorte, Terroir und Winzerkunst
authentisch widerspiegelt.
2011er
Riesling, Schiefer trocken, Birkweiler Kastanienbusch

GM: 89P.
2009er
Spätburgunder trocken, Birkweiler Kastanienbusch
GM: 90 Punkte


Weingut Kranz, Ilbesheim
GM 2012: „Aus der Riege der jungen Pfälzer Kellermeister gelingt es nur wenigen so gut wie dem neuen VdPMitglied
Boris Kranz, modernen Stil mit sehr charaktervollen Weinen zu verbinden. “
GM 2013: „Aufsteiger der Jahres! Die Kalmit, höchste Erhebung imRheintal, ist mittlerweile als erste Einzellage
nach der Weingesetzreform 1970/71 anerkannt. Hier an diesem ehemaligen Riff aus Landschneckenkalksedimenten,
gedeihen seine besten Reben von Riesling und Weißburgunder.

2012er
Riesling, trocken „vom Landschneckenkalk“
GM: 88 Punkte

2011er
Ilbesheimer Kalmit Riesling, tr. Großes Gewächs


2012er
GM zum 11er: 91 Punkte „Der Kalmit Riesling ist eine flirrende Interpretation
von Eindringlichkeit ohne Aufdringlichkeit.“ -GM zum 12er: ebenfalls 91 Punkte

2011er
Ilbesheimer Kalmit, Weißer Burgunder, tr. Großes Gewächs

GM: 94 Punkte! Mit der beste Weiße Burgunder des Jahres! „Brillante Verbindung
von Zartheit und Fülle, Duft von weißen Blüten und Williams-Christ-Birne, im
Mund fest und lang, dabei fast schlank, überragende Eleganz, endloses Finale.“
Weinhof Scheu, Schweigen-Rechtenbach

2011er
Grauer Burgunder, trocken, Schweigener

Weingut Jürgen Leiner, Ilbesheim

2012er
Grauer Burgunder, trocken „Handwerk“
GM: 85 Punkte

Weingut Theo Minges, Flemlingen
Gault Millau: Seit einigen Jahren überzeugt Minges mit hervorragenden, fein gezeichneten Rieslingen,
mit großartigen Aromasorten und überdurchschnittlichen Roten.

2012er
Riesling Gleisweiler Hölle Kabinett, tr.

2012er
Riesling Buntsandstein Spätlese, tr.
GM: 86 Punkte

„…aus dem Herzen der Hölle“
2011er
Riesling Kalkstein Spätlese, tr.
GM: 90 Punkte

2009er
Riesling Froschkönig Spätlese, trocken
GM: 87 Punkte

2011er
Weißburgunder Löss Spätlese, tr.
GM: 90 Punkte

2011er
Grauer Burgunder Muschelkalk Spätlese, tr.
GM: 88 Punkte

2011er
Spätburgunder Spätlese, trocken

2007er
Spätburgunder ZE, trocken,
GM: 87 Punkte

2009er
Cuvée Eva trocken aus Cab. Sauvignon, Cab. Franc und Merlot

2005er
Rieslaner Auslese, Burrweiler Schlossgarten

Weingut Herbert Messmer, Burrweiler
GM: „Messmer verfügt mit dem „Schäwer“ über eine der beiden einzigen Grauschieferlagen der Pfalz.“
2009 sind die Weissweine von einer geradezu bestechenden Klarheit. Die Rieslinge sind fein auf
Bodentypizität hin gearbeitet.“

2009er
Burrweiler SCHÄWER, Riesling
Großes Gewächs VDP Pfalz
GM: 89 P.

2009er
IM GOLDENEN JOST Weißer Burgunder
Großes Gewächs VDP Pfalz
GM: 92 P.

Weingut Wilhelmshof, Siebeldingen
2009er
Spätburgunder Spätlese, trocken

 

2009er
Ambition Wilhelmshof
0,5l
Dornfelder und Blauer Spätburgunder

Weingut Ökonomierat Johannes Kleinmann, Birkweiler
2013er
Silvaner „Alte Reben“ Birkweiler Kastanienbusch

2012er
Weißer Burgunder SIGNATUR, Mandelberg, Spätlese tr.

Weingut Bernhard Koch, Hainfeld
Gault Millau 2014: Bernhard Koch: >Kollektion des Jahres in Deutschland<
„Geradezu unglaublich ist die Qualitätsexplosion dieses Hainfelder Weingutes. Innerhalb kürzester Zeit hat
man sich mit Sauvignon Blanc, Chardonnay und PinotNoir in die deutsche Spitze katapultiert. Die Südpfalz
ist hierdurch um einen Stern reicher geworden.“
„Wir können es kaum glauben, mit welchen Riesenschritten es bei Bernhard Koch in Hainfeld nach oben geht.
Neben schön gemachten Weinen für sehr kleines Geld, gibt es auf der anderen Seite dann die neuen Linien als
Reserve oder Grande Reserve bei den Weißweinen. Mann, was sind das für Granaten! Unter gekonntestem
Einsatz von 750-Liter-Fässern entstehen elegante, dichte erhabene Weine, allen voran die Chardonnay Grande
Reserve. Es ist eine Gala, die Bernhard Koch abliefert, ein Highlight jagt das nächste. Bei den Roten sieht es
kaum anders aus, auch hier nichts Kleines, Verrutschtes, nur Weine, denen anzuschmecken ist, dass dies alles
nur mit Plan und Bedacht geht.
Gault Millau 2013: ...“„Ein Hit sind die Scheureben mit ihrer glasklaren Pink-Grapefruit-Aromatik. Was das
Spektrum der Pinot Noirs anbelangt: Bei dieser Entwicklung dürfte es in naher Zukunft keine Handvoll
Betriebe in der Pfalz mehr geben, die Koch hier das Wasser reichen können.
Das sind keine zufälligen, vereinzelten Jahrgangsausschläge nach oben, hier steckt Methode dahinter.“

2012er
Riesling „ Z „ trocken

2011er
Riesling tr., Hainfelder Letten >Reserve< falstaff: 88 P.

2011er
Riesling tr., Hainfelder Letten >Grande Reserve< GM: 90 P.

2011er
Weißer Burgunder, Hainf. Letten >Grande Reserve< GM: 90 P. € 29,00

2011er
Chardonnay, Hainfelder Letten >Grande Reserve<

GM: Einer der besten deutschen weißen Burgunder: 93 Punkte, excellent!“
„Wilde Exotik von Maracuja und Mango, weißer Pfirsich, im Mund spielerisch,
burgundisch. New World aus Hainfeld mit bester Zukunft!“

2012er
Sauvignon blanc, trocken

Feiner Duft von Stachelbeeren und Brennnessel. Kräftiger ausgewogener Körper,
knackig, frische Säure.

2012er
Sauvignon blanc, Herrenbuckel >Grande Reserve< GM: 90 P.

Aus dem großen Holzfass. zarter Duft nach Stachelbeere und Kiwi;
saftig mundfüllend, kräuterwürzig, etwas Minze und Zitronenmelisse.

2011er
Scheurebe, Auslese

GM 2011 zum 09er: „Spitzenweine für wenig Geld? Ja es gibt sie noch, aber man
muss.länger als früher danach suchen.“ - Diese Suche haben wir für Sie erledigt.
Mit 91 Punkten, GM-Bewertung: „Exzellent“, ist diese Spätlese der höchstbewertete
deutsche Weißwein im preiswerten Bereich. - und hier die Steigerung als
„Auslese“.

2011er
Spätburgunder >S< trocken
falstaff-Tipp: 89P. Rauch, Speck und eingelegte Erdbeere, würzige Anklänge von
Estragon und Tyhmian. Kraftvoll am Gaumen. Ätherische und balsamische Nuancen.

2011er
PINOT NOIR
Kirchenstück

2011er
PINOT NOIR
Letten >Reserve<
GM: 92 Punkte

meiningers sommelier 01/14: 92 Punkte. „fast ätherische Kräuterwürze mit Tabak,
Waldbeeren; am Gaumen mit toller Balance, elegante, bereits gerundete Tanninstruktur,
saftige Länge.

2009er
PINOT NOIR
Letten >Grande Reserve< GM: 92 Punkte

Weingut Heiner Sauer, Böchingen
Heiner Sauer arbeitet seit der Gründung seines Weingutes im Jahre 1987 nach biologischen
Grundsätzen und ist dem Biolandverband angeschlossen.

2012er
Riesling, trocken Zinkler
spontan vergoren GM: 83 P.

2012er
Riesling Spätl., tr.
Steinreich
spontan vergoren
GM: 87 P.

2012er
Weißburgunder, Kabinett, trocken
spontan vergoren

Weingut Gerhard Klein, Hainfeld
GM 2014: Aufsteiger!: 3 Trauben. „Es tut sich viel in Hainfeld, und dieser Wettbewerb scheint sich auf mehrere
Betriebe positiv auszuwirken. Die vorgestellten Weine konnten vollauf überzeugen, teilweise begeistern.“

2012er
Riesling „Im Alten Forst“, trocken Gault Millau: 88 P.

2013er
Weißer Burgunder, vom Kalkmergel, trocken

2012/13er
Grüner Veltliner, Michelsberg, trocken
Gault Millau: 88 P.

GM: „Der Grüne Veltliner aus dem Michelsberg läuft so manchem Österreicher
den Rang ab.“
2009er
Frühburgunder trocken (( S ))
Gault Millau: 87 P.

2012er
Frühburgunder Kirchenstück, trocken

GM 11er: 89 P. „Der Frühburgunder dürfte in der Pfalz ohne Konkurrenz sein.“

Weingut Pfirrmann, LD-Wollmesheim

2012er
Sauvignon blanc trocken

Wollmesheimer Mütterle

Grauer Burgunder Kabinett, trocken
€ 16,00

Weingut Rudi Möwes, Weyher

2012er
Riesling Spätlese tr.
Unter den „TOP 100“ bei „Best of Riesling 2013“
Burrweiler Altenforst Rotliegendes
GM: 87 P.

Weingut Klaus Meyer, Rhodt
Marius Meyer, vor einigen Jahren „bester Jungwinzer Deutschlands“, hat das elterliche Weingut
mit neuen Ideen nach vorne gebracht.

2012er
Weißburgunder, Spätlese, tr.
Rhodter Rosengarten

Weingut Rolf Pfaffmann, Frankweiler
!Gault Millau 2014: „ Die Tendenz des vergangenen Jahres setzt sich fort: Erneut gefielen uns die
Weine von Tina und Rolf Pfaffmann recht gut.“
2012er
Grüner Silvaner, Kalkgrube, trocken

Weingut JürgenHeußler, Rhodt

2007er
Cabernet-Sauvignon + Merlot, Barrique,
GM: 85 Punkte

1998er
Riesling Eiswein, Rhodter Schlossberg
gelesen am 22.11.98 bei -8°C mit 134 Öchsle

Weingut Bernhart, Schweigen
2009er
Spätburgunder >S<, trocken
VINUM zum 07er: 15,5 P. : Zarter Cassis im Aroma; guter fester Biss,
saftig und stoffig, ein sehr geradliniger Pfälzer mit Herz

2009/+10er
Cabernet Sauvignon + Merlot (( S ))
 

 

 

ÄNDERUNGEN BEHALTEN WIR UNS VOR

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Restaurant Schneider